Die Mühlbachgärtnerei Beubl
Die Mühlbachgärtnerei
Fam. Josef und Marianne Beubl
Gärtnerstrasse 2a
85368 Moosburg / Germany
Tel.: ++49 - 8761 - 2390
Fax: ++49 - 8761 - 729142
Email: info@die-muehlbachgaertnerei.de

Auszug aus unserem Kräuterangebot

Name
Beschreibung

Die zweijährige Pflanze liebt nährstoffreiche Böden, wird ca. 60 cm hoch und blüht im 2. Jahr von Juli - September. In Nachbarschaft zu Kohl gepflanzt schützt er diesen vor Erdflöhen und Raupen.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Große rosa Blüten zieren die winterharte Staude, die sonnige Orte und durchlässige Böden liebt.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Im Garten werden sonnige Standorte mit mageren Böden besiedelt!
mehr Info´s
Bergminze, kleinblütige

Sie eignet sich für den Anbau in Töpfen oder Kübeln auf Balkonen oder einem Südfenster!Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Sie eignet sich für den Anbau in Töpfen oder Kübeln auf Balkonen oder einem Südfenster!Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Sie eignet sich für den Anbau in Töpfen oder Kübeln auf Balkonen oder einem Südfenster!Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Kleine, weiße Korbblüten, die kleine Margeriten ähneln! Die anspruchslose Pflanze bevorzugt nährstoffreiche Lehmböden.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Koreander fühlt sich am Rand des nährstoffreichen Gemüsebeetes wohl, da er über 1 m hoch wird sollte er an einem Stab befestigt werden! Ständiges Beernten ist wichtig, damit der Koreander nicht zu schnell in die Blühphase wechselt!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Bodendecker für die tiefsten Schattenplätze im Garten! Wenn Sie sonst schon alles versucht haben, dann probieren sie doch jetzt die Walderdbeere! Sie kommt mit wenig Licht aus und bildet dichte Teppiche!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Der unverwüstliche Bodendecker kommt überall zurecht! In der Sonne genauso, wie im Halbschatten!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Liebt feuchte Standorte, gern auch am Teichrand
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Liebt die volle Sonne und trockene Orte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Das bei uns heimische Kraut blüht um Johanni in sonnigem Gelb ist anspruchslos und winterhart.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Der Alant braucht Platz! Die großblättrige, unempfindliche Solitärstaude aus Mittel- bis Südeuropa ist mit Sonne wie mit Halbschatten zufrieden! Die gelben Blüten sehen wie bizarre Sonnenblumen aus und der umfangreiche Wurzelstock, der nach 2 Jahren leicht 4 Kilo wiegen kann, ist eine ausgezeichnete Zutat für ein Potpurri.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

In Südfrankreich wird er felderweise kultiviert! Er liebt einen trockenen, geschützten, luftig-warmen Standort.Guter Begleiter von Rosen und eine gute Bienenweide.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

In Südfrankreich wird er felderweise kultiviert! Er liebt einen trockenen, geschützten, luftig-warmen Standort. Lavendel ist ein Lippenblütler den Schmetterlinge, Bienen und Gärtner gleichermaßen lieben. Ein guter Begleiter von Rosen.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

In Südfrankreich wird er felderweise kultiviert! Er liebt einen trockenen, geschützten, luftig-warmen Standort.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

In Südfrankreich wird er felderweise kultiviert! Er liebt einen trockenen, geschützten, luftig-warmen Standort.
mehr Info´s
Lavendel, hellblau

In Südfrankreich wird er felderweise kultiviert! Er liebt einen trockenen, geschützten, luftig-warmen Standort.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Im Garten werden trockene magere Böden in voller Sonne bevorzugt. Hummel- und Bienenweide. Seltene Schönheit, bis 1 m hoch!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Im Frühling langsam ans Licht gewöhnen und im Mai im Garten auspflanzen. So schenkt Sie Ihnen eine Fülle an Blättern für Ihren Wintervorrat.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die "Goldene Königin" bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Bei fehlender Überdachung kann es zur Kraut- und Fruchtfäule kommen. Die Aussaat erfolgt bei 20-25°C von März-Mai. Beim Erscheinen der ersten Blüten können die Pflanzen ausgepflanzt werden. Die Pflanzen sollten auf einen Haupttrieb ausgegeizt und angebunden werden. Die goldene Königin wird zwischen 100-150 cm hoch.Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die Buschtomate "Balkonstar" bevorzugt einen sonnigen und luftigen Standort. Bei fehlender Überdachung kann es zur Kraut- und Fruchtfäule kommen. Die Aussaat erfolgt zwischen März und April. Die Pflanzen haben geringe Wärmeansprüche. Beim Erscheinen der ersten Blüten können die Pflanzen in Beete ausgepflanzt werden. Wegen ihrer geringen aber standfesten Wuchshöhe von ca. 60 cm eignen sie sich gut für Kästen oder große Kübel. Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die "Extra Early" bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Bei fehlender Überdachung kann es zur Kraut- und Fruchtfäule kommen. Die Aussaat erfolgt bei 25-28°C von März-Mai. Die Pflanzen sollten auf einen bis zwei Haupttriebe ausgegeizt und angebunden werden. Die Pflanze wird zwischen 200cm hoch.Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die englische Sorte Tigerella bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Bei fehlender Überdachung kann es zur Kraut- und Fruchtfäule kommen. Die Aussaat erfolgt bei 20-25°C von Februar-April unter Glas. Beim Erscheinen der ersten Blüten können die Pflanzen ausgepflanzt werden. Die Pflanzen sollten ausgegeizt und angebunden werden. Die Wuchshöhe liegt zwischen 150-200 cm.Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die Ochsenherztomate (franz. <i>cœur de bœuf</i>), bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Bei fehlender Überdachung kann es zur Kraut- und Fruchtfäule kommen. Die Aussaat erfolgt bei 20-25°C ab Mitte Februar. Wenn die Sprösslinge eine Höhe von 4-5 cm erreicht haben sollten die Pflanzen separiert werden, dabei mindestens 30 cm Abstand zur nächsten Pflanze einhalten. Die Pflanzen sollten auf einen Haupttrieb ausgegeizt und angebunden werden.Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die schwarze Russische bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Sie ist empfindlich gegenüber Krautfäule und bei Regen platzen ihre Früchte leicht. Daher sollte sie überdacht angebaut werden. Die Aussaat erfolgt bei 20-25°C ab Mitte Februar. Mitte März - Mitte Mai können die Sprösslinge ausgepflanzt werden. Die Pflanzen sollten auf einen Haupttrieb ausgegeizt und angebunden werden.Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Unser Liebling unter den Cocktailtomaten! Echt lecker!Waltingers Cocktail bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Bei fehlender Überdachung kann es zur Kraut- und Fruchtfäule kommen. Die Aussaat erfolgt bei 20-25°C ab Mitte Februar. Wenn die Sprösslinge eine Höhe von 4-5 cm erreicht haben sollten die Pflanzen separiert werden. Die Pflanzen sollten auf 2 - 3Triebe ausgegeizt und angebunden werden.Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Tumbling Tom ist eine kleine, pflegeleichte Sorte die sich für den Anbau im Eimer (mind. 10 Liter) oder im Balkonkasten eignet. Sie bevorzugt einen warmen, sonnigen StandortSamenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die rote Murmel ist als Wildtomate eine robuste Sorte. Entsprechend ist sie tolerant gegen Krautfäule. Zum Keimen benötigt die Tomate durchgehend 24 °C. Nach dem Keimen kann die Temperatur auf 15 °C reduziert werden. Nach den letzten Nachtfrösten kann die rote Murmel ausgepflanzt werden. Die Pflanzen benötigen viel Platz zum Wachsen, da sie etwa 2 m hoch und buschig werden. Daher sollten die Triebe auch angebunden werden.Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die Zahnradtomate, bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Bei fehlender Überdachung kann es zur Kraut- und Fruchtfäule kommen. Die Aussaat erfolgt bei 20-25°C von März bis Mai. Nach dem letzten Nachtfrost können die Sprösslinge ausgesetzt werden. Die Pflanzen sollten auf einen Haupttrieb ausgegeizt und angebunden werden. Sie ereichen eine Höhe von 200 cm.Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Original italienische Sorte!San Marzano bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Bei fehlender Überdachung kann es zur Kraut- und Fruchtfäule kommen. Die Aussaat erfolgt bei 20-25°C ab Mitte Januar bis Mai. Nach dem letzten Nachtfrost können die Sprösslinge ausgepflanzt werden. Die Pflanzen werden zwischen 150 cm und 200 cm groß, daher sollten sie ausgegeizt und angebunden werden.Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Unvergleichliches Aroma!Die Berner Rose bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Bei fehlender Überdachung kann es zur Kraut- und Fruchtfäule kommen. Die Sorte ist für Braunfäule anfällig. Die Aussaat erfolgt bei 20-25°C ab Mitte Februar. Die Pflanzen sollten auf einen Haupttrieb ausgegeizt und angebunden werden. Die Pflanzen erreichen eine Höhe von 200 cm. Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die Vesennij Mieurinskij bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Bei fehlender Überdachung kann es zur Kraut- und Fruchtfäule kommen. Die Aussaat erfolgt bei 20-25°C ab Mitte Februar bis Mitte März. Wenn die Sprösslinge eine Höhe von 4-5 cm erreicht haben sollten die Pflanzen separiert werden. Die Pflanzen erreichen eine Höhe von bis zu 250 cm und sollten daher angebunden werden. Auf 2 - 3 Triebe ziehen, um die Ernte zu steigern!Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die Mirabelle bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Die Aussaat erfolgt bei 18-25°C ab Mitte Februar. Für das Wachstum ist nährstoff- und humusreicher Boden notwendig. Die sonst anspruchslosen Pflanzen kommen mit wenig Platz zurecht. Sie werden 40-50 cm hoch und eignen sich daher auch als Balkonpflanzen.Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die klassische Eiertomate bevorzugt einen sonnig-warmen und luftigen Standort. Bei fehlender Überdachung kann es zur Kraut- und Fruchtfäule kommen. Die Aussaat erfolgt bei 20-25°C ab Mitte Februar. Bei üppigem Wuchs sollte ausgegeizt werden. Aufgrund des nur halbhohen Wuchs, ca. 100 cm, müssen die Pflanzen nicht angebunden werden.Samenechte Sorte!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Sonnige, nährstoffreiche Standorte - Bauerngarten! Beliebte Bienenweide!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Im Garten muß es etwas im Zaum gehalten werden, da es gerne wuchert! Es bevorzugt frischen Boden und halbschattige Standorte.
mehr Info´s
Zitronenmelisse

Minzen gehören in die große Familie der Lippenblütler. Sie lieben gut mit Kompost versorgte Böden und suchen sich mit ihren Ausläufern den ihnen zusagenden Platz. In schönen Gefäßen sind sie eher zu bändigen und eine Augenweide obendrein. Gut mit Wasser und Dünger versorgt gedeihen sie auch so prächtig!!!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Minzen gehören in die große Familie der Lippenblütler. Sie lieben gut mit Kompost versorgte Böden und suchen sich mit ihren Ausläufern den ihnen zusagenden Platz. In schönen Gefäßen sind sie eher zu bändigen und eine Augenweide obendrein. Gut mit Wasser und Dünger versorgt gedeihen sie auch so prächtig!!!
mehr Info´s
Minze, Türkische-

Minzen gehören in die große Familie der Lippenblütler. Sie lieben gut mit Kompost versorgte Böden und suchen sich mit ihren Ausläufern den ihnen zusagenden Platz. In schönen Gefäßen sind sie eher zu bändigen und eine Augenweide obendrein. Gut mit Wasser und Dünger versorgt gedeihen sie auch so prächtig!!!
mehr Info´s
Pfefferminze

Minzen gehören in die große Familie der Lippenblütler. Sie lieben gut mit Kompost versorgte Böden und suchen sich mit ihren Ausläufern den ihnen zusagenden Platz. In schönen Gefäßen sind sie eher zu bändigen und eine Augenweide obendrein. Gut mit Wasser und Dünger versorgt gedeihen sie auch so prächtig!!!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Minzen gehören in die große Familie der Lippenblütler. Sie lieben gut mit Kompost versorgte Böden und suchen sich mit ihren Ausläufern den ihnen zusagenden Platz. In schönen Gefäßen sind sie eher zu bändigen und eine Augenweide obendrein. Gut mit Wasser und Dünger versorgt gedeihen sie auch so prächtig!!!
mehr Info´s
Minze, Spanische

Minzen gehören in die große Familie der Lippenblütler. Sie lieben gut mit Kompost versorgte Böden und suchen sich mit ihren Ausläufern den ihnen zusagenden Platz. In schönen Gefäßen sind sie eher zu bändigen und eine Augenweide obendrein. Gut mit Wasser und Dünger versorgt gedeihen sie auch so prächtig!!!
mehr Info´s
Minze, Schweizer

Minzen gehören in die große Familie der Lippenblütler. Sie lieben gut mit Kompost versorgte Böden und suchen sich mit ihren Ausläufern den ihnen zusagenden Platz. In schönen Gefäßen sind sie eher zu bändigen und eine Augenweide obendrein. Gut mit Wasser und Dünger versorgt gedeihen sie auch so prächtig!!!
mehr Info´s
Minze, Marokkanische

Minzen gehören in die große Familie der Lippenblütler. Sie lieben gut mit Kompost versorgte Böden und suchen sich mit ihren Ausläufern den ihnen zusagenden Platz. In schönen Gefäßen sind sie eher zu bändigen und eine Augenweide obendrein. Gut mit Wasser und Dünger versorgt gedeihen sie auch so prächtig!!!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Minzen gehören in die große Familie der Lippenblütler. Sie lieben gut mit Kompost versorgte Böden und suchen sich mit ihren Ausläufern den ihnen zusagenden Platz. In schönen Gefäßen sind sie eher zu bändigen und eine Augenweide obendrein. Gut mit Wasser und Dünger versorgt gedeihen sie auch so prächtig!!!
mehr Info´s
Ananasminze

Minzen gehören in die große Familie der Lippenblütler. Sie lieben gut mit Kompost versorgte Böden und suchen sich mit ihren Ausläufern den ihnen zusagenden Platz. In schönen Gefäßen sind sie eher zu bändigen und eine Augenweide obendrein. Gut mit Wasser und Dünger versorgt gedeihen sie auch so prächtig!!!
mehr Info´s
Schokoladenminze

Sonniger Standort mit eher frischem Boden eignet sich gut zur Ansiedlung!
mehr Info´s
Katzenminze

Oregano liebt den lichten Schatten unter Bäumen und nährstoffreichen, durchlässigen Boden. Die mehrjährige Staude sollte nach 2-3 Jahren durch Teilung verjüngt werden.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Oregano liebt den lichten Schatten unter Bäumen und nährstoffreichen, durchlässigen Boden. Die mehrjährige Staude sollte nach 2-3 Jahren durch Teilung verjüngt werden.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Oregano liebt den lichten Schatten unter Bäumen und nährstoffreichen, durchlässigen Boden. Die mehrjährige Staude sollte nach 2-3 Jahren durch Teilung verjüngt werden.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Im Garten liebt er sonnige, warme Orte. Die Pflanzen werden 20 - 30 cm hoch und können mehrfach beerntet werden - bis zum Frost!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Oregano liebt den lichten Schatten unter Bäumen und nährstoffreichen, durchlässigen Boden. Die mehrjährige Staude sollte nach 2-3 Jahren durch Teilung verjüngt werden.
mehr Info´s
Pizza - Oregano

Oregano liebt den lichten Schatten unter Bäumen und nährstoffreichen, durchlässigen Boden. Die mehrjährige Staude sollte nach 2-3 Jahren durch Teilung verjüngt werden.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Oregano liebt den lichten Schatten unter Bäumen und nährstoffreichen, durchlässigen Boden. Die mehrjährige Staude sollte nach 2-3 Jahren durch Teilung verjüngt werden.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Oregano liebt den lichten Schatten unter Bäumen und nährstoffreichen, durchlässigen Boden. Die mehrjährige Staude sollte nach 2-3 Jahren durch Teilung verjüngt werden.
mehr Info´s
Küchen-Oregano

Oregano liebt den lichten Schatten unter Bäumen und nährstoffreichen, durchlässigen Boden. Die mehrjährige Staude sollte nach 2-3 Jahren durch Teilung verjüngt werden.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Sie ist nicht so kälteempfindlich und kann schon ab März ins Freie! Sie liebt feuchte, schattige Stellen mit humosem Boden.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Sie ist nicht so kälteempfindlich und kann schon ab März ins Freie! Sie liebt feuchte, schattige Stellen mit humosem Boden.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Sie ist nicht so kälteempfindlich und kann schon ab März ins Freie! Sie liebt feuchte, schattige Stellen mit humosem Boden.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die mehrjährige Pflanze will im Sommer möglichst warm und sonnig stehen.
mehr Info´s
Andenbeere

An sonnigem Platz blüht das Doldengewächs im Juli/August mit weißen, kleinen Blüten!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Der aus Vorderasien stammende Portulak braucht viel Wärme.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

An sonnigen Feldhängen im Mittelmeerraum ist der Rosmarin zu Hause. Bei uns ist er leider nicht ganz winterhart! Überwintern Sie in hell und kühl, oder versuchen Sie an geschützter Stelle draußen Ihr Glück…
mehr Info´s
Rosmarin, Toskana-

An sonnigen Feldhängen im Mittelmeerraum ist der Rosmarin zu Hause. Bei uns ist er leider nicht ganz winterhart! Überwintern Sie in hell und kühl, oder versuchen Sie an geschützter Stelle draußen Ihr Glück…
mehr Info´s
Rosmarin, reichblühend

An sonnigen Feldhängen im Mittelmeerraum ist der Rosmarin zu Hause. Bei uns ist er leider nicht ganz winterhart! Überwintern Sie in hell und kühl, oder versuchen Sie an geschützter Stelle draußen Ihr Glück…
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

An sonnigen Feldhängen im Mittelmeerraum ist der Rosmarin zu Hause. Bei uns ist er leider nicht ganz winterhart! Überwintern Sie in hell und kühl, oder versuchen Sie an geschützter Stelle draußen Ihr Glück…
mehr Info´s
Rosmarin, weißblühend

An sonnigen Feldhängen im Mittelmeerraum ist der Rosmarin zu Hause. Bei uns ist er leider nicht ganz winterhart! Überwintern Sie in hell und kühl, oder versuchen Sie an geschützter Stelle draußen Ihr Glück…
mehr Info´s
Rosmarin, hängend

An sonnigen Feldhängen im Mittelmeerraum ist der Rosmarin zu Hause. Bei uns ist er leider nicht ganz winterhart! Überwintern Sie in hell und kühl, oder versuchen Sie an geschützter Stelle draußen Ihr Glück…
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

An sonnigen Feldhängen im Mittelmeerraum ist der Rosmarin zu Hause. Bei uns ist er leider nicht ganz winterhart! Überwintern Sie in hell und kühl, oder versuchen Sie an geschützter Stelle draußen Ihr Glück…Bienenweide!
mehr Info´s
Rosmarin, rosablühend

Sie ist ein anspruchloses Kraut, das wenig Mühe und viel Freude bringt.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Ein schöner Halbstrauch für den Kübel, da die Pflanze nicht winterhart ist! Gerne in der Sonne!
mehr Info´s
Salbei, Peruanischer

Die großen, hellgrünen und behaarten Blätter lassen die Herkunft aus den halbschattigen Bereichen der Tropen erahnen.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die sehr wüchsige Pflanze ist sehr durstig und nicht winterhart! Besser als Kübelpflanze halten!
mehr Info´s
Orangensalbei

In einem schönen großen Topf entwickelt sich dieser Salbei tatsächlich zum Strauch! Eine prächtige Erscheinung!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Der verholzende Strauch liebt warme Orte und durchlässige Böden. Ein Rückschnitt ist im späten Frühjahr möglich.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Der verholzende Strauch liebt warme Orte und durchlässige Böden. Ein Rückschnitt ist im späten Frühjahr möglich.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Der verholzende Strauch liebt warme Orte und durchlässige Böden. Ein Rückschnitt ist im späten Frühjahr möglich.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Der verholzende Strauch liebt warme Orte und durchlässige Böden. Ein Rückschnitt ist im späten Frühjahr möglich.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Der verholzende Strauch liebt warme Orte und durchlässige Böden. Ein Rückschnitt ist im späten Frühjahr möglich.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Der verholzende Strauch liebt warme Orte und durchlässige Böden. Ein Rückschnitt ist im späten Frühjahr möglich.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Sehr wüchsige Kübelpflanz, die im Sommer auch ausgepflanzt werden kann!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Sonniger Standort in normalen, kalkhaltigen Böden. Kalkulieren Sie genug Platz, damit sich die Pflanze auch prächtig entfalten kann!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Sie liebt trockene Standorte in der vollen Sonne. Wenn Sie die kleinen Blüten herausschneiden, können Sie länger die zarten Blätter pflücken. Die Ernte dauert bis in den Herbst.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Gedeiht in voller Sonne auf durchlässigen, trockenen Böden! Gute Bienenweide!
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Es stammt aus dem Mittelmeerraum und verträgt viel Sonne und Trockenheit! Das Bohnenkraut gehört wie viele unserer Gewürzpflanzen zu den Lippenblütlern welche wunderbare Bienenweiden darstellen.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Sie liebt trockene Standorte in der vollen Sonne.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Liebt halbschattige, warme Standorte, am besten im Tontopf halten. Anfangs sehr vorsichtig gießen, später hoher Wasserbedarf.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Zucchinis können ab Mitte April ausgesät werden. Sie benötigen einen nährstoffreichen, feuchten Boden und ausreichend Platz zum Wachsen.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Erdbeeren gehören zu den Rosengewächsen.&nbsp; Sie wächst an geschützten Standorten wie&nbsp; Böschungen und Waldrändern in feuchten, nährstoffreichen Böden. Sie blüht mit weiß-rosa Blüten.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Möhren bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit nährstoffreicher, lockerer Erde. Bei leichter Erde, wachsen gerade Möhren. Möhren werden in den Frostfreien Boden direkt ausgesät.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Möhren bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit nährstoffreicher, lockerer Erde. Bei leichter Erde, wachsen gerade Möhren. Möhren werden in den Frostfreien Boden direkt ausgesät.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden

Die Aussaat findet bereits Ende Februar bis Anfang März statt, damit die Aubergine viel Zeit hat sich zu entwickeln. Das Auspflanzen ins Freiland sollte erst nach den letzten Nachtfrösten passieren. Die Aubergine bevorzugt einen feuchten, nährstoffreichen, sonnigen aber windstillen Standort. Während der Reife kann es nötig sein die Pflanze abzustützen.
mehr Info´s
Leider noch kein Bild vorhanden