Salzstadel in Landshut

01.04.2023
ab 20:00 Uhr - Offenes Ende

Traditionelle Wirtshausmusik neu inszeniert

„Auf d’Sait’n“ treten im Salzstadel auf

Das Quartett „Auf d’Sait’n“, bestehend aus Christina und Vroni Beubl, Sandra Osterloher und Claudia Kaulich, kommt aus Moosburg in Oberbayern und spielt seit über zehn Jahren zusammen. Die vier Damen lieben die kleinen Bühnen - nah am Publikum. Sie haben sich ganz den traditionellen Wirtshausliedern verschrieben und doch finden sich seit kurzem auch eigene Lieder in ihrem Repertoire. Gespielt wird was gefällt und deshalb verirren sich auch manchmal Lieder anderer Genres in ihr Programm. Mit bis zu vierstimmigem Gesang und ihren Instrumenten Hackbrett, Geige, Harfe, Bass, Gitarre, Flöte, Minimalpercussion sowie Handharmonika inszenieren sie diese auf ihre eigene Art. Dabei steht der Spaß für Musikanten und Zuhörer gleichermaßen an erster Stelle, sodass ein äußerst humorvoller Abend garantiert ist. Dieser findet am Samstag, 1. April, ab 20 Uhr im Salzstadel statt.

Ab und zu wagen sich die Vier auch auf größere Bühnen. So waren sie 2012 zu Gast bei den „Hirzinger Wirtshausmusikanten“, erhielten 2013 den Kulturförderpreis des Landkreises Freising und haben 2018 den Volkssängerwettbewerb „Jetzt sing i“ auf der „Oidn Wiesn“ gewonnen. Dies bescherte ihnen einen Auftritt bei den „BR Brettl-Spitzen“ und mittlerweile die Ehre, sich fester Bestandteil der Brettlspitzn-Familie nennen zu dürfen. Am wohlsten fühlen sich „Auf d’Sait’n“ aber in ihrem natürlichen Habitat: den urigen, vornehmlich bayerischen Wirtshäusern.

Karten für das Konzert gibt es vorab im RockShop Landshut in der Inneren Münchener Straße 56, unter Telefon (0871) 45132 -auch Kartenversand-, oder im Internet unter www.konzertbuero-landshut.de. Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr.

Veranstaltungsort:
Landshut